Handheftung

In der Handbuchbinderei wird in der Regel mit Hilfe der Heftlade mit einem leicht gewachsten Zwirnfaden auf Bünde geheftet. Zunächst wird die Bundeinteilung vorgenommen, d. h. die Position von beiden Fitzbünden und der Heftbünde festgelegt. Die Bünde werden dann in den bestimmten Positionen in der Heftlade fixiert. Bei der anschließenden Heftung wird die Durchaus- oder Wechselheftung angewendet. Man beginnt generell mit der letzten Lage.